Home / Zunehmen Tipps / Zunehmen, wie hilft mir da der Body-Mass-Index (BMI)?

Zunehmen, wie hilft mir da der Body-Mass-Index (BMI)?

Zunehmen, wie hilft Body-Mass-IndexSicher fragst du dich zunehmen, wie stelle ich das an? Sonst wärst du vermutlich nicht hier gelandet. Sehr gut, denn die Suche nach der Lösung ist der erste Schritt auf dem Weg zum Ziel.

 

Also zunehmen, wie hilft mir da der Body-Mass-Index?

Zunächst einmal würde ich dir empfehlen, dir ein genaues Bild davon zu machen, wo du gerade stehst. Das ist deswegen sinnvoll, weil du wissen kannst, wie du ans Ziel gelangst, wenn du genau weißt, wo du herkommst beziehungsweise wo du dich gerade befindest. Genauso ist es wichtig das Ziel zu wissen, wo man hin möchte. Den Weg des Zunehmen, wie komme ich da hin, ergibt sich dann fast von selbst. Und zur besseren Definierung deines jetzigen Zustandes ist es von Vorteil, wenn du deinen Body-Mass-Index (kurz: BMI) errechnest. Wenn du lieber direkt loslegen möchtest, findest du hier meine Anleitung zum schnell Zunehmen oder hier zum gesund Zunehmen.

 

Zunehmen, wie darf ich den BMI einordnen?

Der Body-Mass-Index wurde von einem gewissen Adolphe Quetelet im Jahr 1832 entwickelt und kann dir dabei helfen, dein persönliches Körpergewicht zu bewerten und einzuschätzen. Also grob gesagt, ob du unter-, über- oder normalgewichtig bist. Der BMI wird von vielen Instituten und Behörden in Deutschland und der Welt verwendet und auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) arbeitet mit dem BMI. Trotz allem ist der BMI nur ein Wert und sollte nicht überbewertet werden. Mehr dazu weiter unten.

 

 

Zunehmen, wie berechne ich den BMI?

Der BMI errechnet sich mit der Formel Körpergewicht geteilt durch Größe zum Quadrat, als Formel:  (Körpergewicht in kg) : (Körpergröße in m)²

Du kannst auch ganz einfach diesen Rechner verwenden:

(c) www.BMI-Rechner.net

 

Zunehmen, wie werte ich den BMI aus?
Kategorie

 

BMI (kg/m²)

 

Körpergewicht

 

starkes Untergewicht < 16,00  

Untergewicht

mäßiges Untergewicht 16,0 – < 17
leichtes Untergewicht 17,0 – < 18,5
Normalgewich 18,5 – < 25 Normalgewicht
Präadipositas 25,0 – < 30 Übergewicht
Adipositas Grad I 30,0 – < 35  

Adipositas

Adipositas Grad II 35,0 – < 40
Adipositas Grad III ≥ 40,0

 

Manche Forscher kritisieren die Nutzung des Body-Mass-Indexes zur Definierung von Unter- oder Übergewicht, da persönliche Umstände nicht beachtet werden und alles rein mathematisch abläuft. So fallen beispielsweise viele Kraftsportler in die Kategorie Übergewicht, obwohl ihr Körperfettanteil sehr niedrig ist. Das deswegen, da sie so eine hohe Muskelmasse haben. Man kann erkennen: der BMI ist nur als grobes Werkzeug zur Bestimmung des Ist-Zustandes zu betrachten und man braucht nicht zu viel dazu hinein interpretieren oder Panik bekommen, wenn man ungünstige Werte hat, weil du wirst ja eh zunehmen, wie auch immer dein BMI aussehen mag. 😉

Weitere Artikel zum Thema „Wo stehe ich jetzt“ findest du beispielsweise hier und hier.

Alles Liebe

Dein Daniel

 

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? ... Dann klicke jetzt hier!

Check Also

8 gesunde & günstige Nahrungsmittel zum Gewicht zunehmen

8 gesunde & günstige Nahrungsmittel zum Gewicht zunehmen

In unserer heutigen Gesellschaft ist es ja nicht gerade üblich, dass die Menschen Gewicht zunehmen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*